Zum Inhalt springen
Gartenschau Gutenberg 2019

Musik

Musik und Gesang erheitern das Gemüt und dürfen bei der Ausstellung nicht fehlen. Gruppen aus der Region werden auf den Ausstellungsplätzen beim Haus Gutenberg und auf der Burg für die musikalische Begleitung sorgen.

An der Gartenschau 2017 werden folgende Gruppen für Stimmung sorgen:

  • Samstag, 3. Juni:     Liechtenstein Echo
  • Sonntag, 4. Juni:     Suzie Candell und Roger Szedalik
  • Montag, 5. Juni:      Marco Tribelhorn alias Troubleman

Liechtenstein Echo

Liechtenstein Echo Das Liechtenstein Echo ist 2007 aus einigen Optimisten entstanden, die das an der Musikschule Gelernte auch öffentlich vortragen. Spass und Freude steht für die Musikanten dabei im Vordergrund. Das Liechtenstein Echo spielt in kleiner oder auch grösserer Formation und unterhält die Besucher vor allem mit Volksmusik, gespielt auf der Steirischen Harmonika, der Gitarre, dem Akkordeon und Schlagzeug.

Suzie Candell und Roger Szedalik

Suzie Candell und Roger Szedalik Zeitgemäss und ohne den traditionellen Charme zu verlieren, verweben Suzie Candell und Roger Szedalik Elemente aus Country, Rock und Pop der letzten Jahrzehnte und kreieren so ihr ganz eigenes Americana-Genre. Die Songs erzählen Geschichten aus dem Leben. Tiefe trifft auf Leichtigkeit und so durchquert das Duo spielend die Grenzen amerikanischer Stilrichtungen.

Marco Tribelhorn alias Troubleman

Marco Tribelhorn alias Troubleman Troubleman ist gesellschaftskritisch, er singt über seine Leidenschaft, seine Ängste und Sorgen. Dazu begleitet er sich selber mit Gitarre und Mundharmonika. Die Songs des Lebenskünstlers Marco Tribelhorn sind roh und ungeschliffen, kommen dafür aber direkt aus dem Herzen. Die schnörkellosen Arrangements mit Gitarre, Mundharmonika und Gesang sind ein stimmungsvoller Kontrast zu unserer reizüberfluteten Welt.